24-90 mm 50 mm Automobil Dokumentation Schwarz-Weiß

Bremen Classic Motorshow – GT 2+2

Vom 2. bis 4. Februar 2018 startete die Oldtimersaison in Bremen – mit der Bremen Classic Motorshow. Ich hatte für meinen Besuch den ersten Messetag eingeplant. Um kurz nach 9 Uhr war ich in Bremen und bahnte mir den Weg durch die schon zur Eröffnung gut besuchten Messehallen. Als erstes Ziel hatte ich mir die Sonderschau vorgenommen. Unter dem Titel „Gran Turismo 2+2: Jetset für die Straße“ präsentierte die Bremen Classic Motorshow ein Dutzend ausgefallene Gran Turismo-Exoten mit Seltenheitswert.

Ich fand die Zusammenstellung ausgesprochen gelungen. Wobei ich auch sofort meine Favoriten gefunden hatte. Meine Top drei aus dieser Zusammenstellung waren der Facel Vega Favel II, der Citroen SM und der Lamborghini Espada.  Aber auch die anderen Exponate auf dem Sonderschau-Stand in Halle waren ausnahmslos bemerkenswert. Da gab es den Glas V8 3000, den Monteverdi HighSpeed 375 – das Fahrzeug vom diesjährigen Titelbild – , den Ferrari 365 GT 2+2, den Jensen Interceptor III, die Lancia Aurelia, den Gordon-Keeble GK1, den Maserati Ghibli, den Bitter Diplomat CD und den Buick Riviera.

Ich habe mich nach der Bilderauswahl entschieden, die GTs ausnahmslos in Schwarz-Weiß zu zeigen, um das jeweilige Design zu betonen.

Hier habe ich zuerst eine Bilderserie von der Gesamtpräsentation der GT 2+2 Ausstellung.

Die Sonderschau war von Beginn an sehr gut besucht und in vielen Besuchergesichtern spiegelte sich die Begeisterung wieder, mit der diese Präsentation aufgenommen wurde. Auch einige Fahrzeugeigentümer waren bei Ihren Schmuckstücken. Ich kam mit dem Besitzer des Lamborghini Espada ins Gespräch, der mir einiges von der bewegten Historie des Fahrzeuges und von Ausfahrten nach Italien erzählen konnte.

Ich habe mich einige Zeit hier aufgehalten und immer wieder Fotos der einzelnen Fahrzeuge aus verschieden Blickwinkeln geschossen. Viele Bilder sind meinem Stil entsprechend mit dem Noctilux und offener Blende (überwiegend 0.95 – 1.2) entstanden. Außerdem hatte ich einen Polarisationsfilter montiert, um je nach Situation Spiegelungen entweder zu eliminieren oder hervorzuheben.


Es geht los mit dem Facel II:


Es folgt der Citroen SM – es soll sich um das ehemalige Fahrzeug von Leonid Breschnew handeln:

 


Weiter geht es mit dem Lamborgini Espada:


Hier der Glas V8 3000:


Als nächstes der Ferrari 365 GT 2+2:

Weiter mit dem Maserati Ghibli:


Der Jensen Interceptor III mit der Goldfish-Bowl Heckklappe:


Zum Abschluß jeweils Fotos von der Lancia Aurelia, dem Gordon-Keeble GK1, dem Bitter Diplomat CD, dem Monteverdi HighSpeed 375 und dem Buick Riviera – letzterer kein klassischer GT im eigentlichen Sinne, aber eine Antwort der US-Amerikaner auf das 2+2 Thema.

Morgen geht es weiter mit einem Beitrag zum Thema „V8-Survivors: Fahrbereite US-Klassiker der 50er bis 70er.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.