Farbe Landschaft Reise

Fuerteventura Kalender

Wir waren dieses Jahr von Ende Oktober bis Anfang November auf der schönen Insel Fuerteventura. Für mich eine vollkommen neue Region – ich war bisher noch nie auf den kanarischen Inseln. Vor drei Jahren war ich das erste Mal auf einer spanischen Insel – das war Mallorca – und das hat mir sehr gut gefallen.

Die Landschaft und die Farben auf Fuerteventura haben mich restlos begeistert.

Die Lage im Atlantik mit atemberaubenden Küstenabschitten und teilweise menschenleeren Stränden und der immer gegenwärtige Wind machen jeden Tag zu etwas Besonderem. Mit dem Wetter hatten wir auch Glück, nur die ersten Tage waren etwas stärker bewölkt.  Wir hatten während der gesamten Zeit einen Mietwagen zur Verfügung, damit wir die Insel auch erkunden konnten.

Zwei Tage haben wir für Exkursionen auf der Halbinsel Jandia einen Geländewagen angemietet, da es untersagt ist, mit dem PKW die unbefestigten und teils abenteuerlichen Straßen zu befahren. Tatsächlich halten sich 95% der Touristen nicht daran, sie schätzen das Risiko meines Erachtens hier vollkommen falsch ein – man fährt nämlich dann ohne Versicherungsschutz. Am ersten Tag sind wir mit dem Jeep nach Cofete und gefahren, den zweiten Tag ging es nach Punta Jandia.

Besondere Höhepunkte waren die Fahrt nach Cofete mit dem endlosen Strand sowie die Besteigung des Pico de la Zarza mit einer einzigartigen Aussicht.

Der Plan zur Bergtour gegen Ende des Aufenthalts kam relativ spontan, als ich über Instagram einen Hinweis bekam mit dem Tip, sich auf den Playa de la Zarza zu wagen. Mit dem Hinweis, ausreichend Wasser einzupacken. Das haben wir befolgt, jeder hat sich mit 4 x 0.5 l ausgestattet plus eine kleine Reserve im Auto für die Rückkehr – und das war wirklich gut so.  Zu dieser Bergtour gibt es aber im neuen Jahr noch einen gesonderten Beitrag.

Aus über 2000 Fotos, die ich mit der Leica SL und den beiden SL-Vario-Objektiven geschossen habe, zeige ich hier 13 Fotos im Hochformat, die es auf den Kalender geschafft haben. Der Kalender ist gerade in Produktion bei Whitewall, ich bin gespannt. Auf dem Screenshot der Übersichtskarte aus dem Lightroom-Kartenmodul habe ich die Miniatur-Fotos nochmal eingefügt, damit man gleich sieht, wo sie aufgenommen wurden.

 

2 Kommentare Neues Kommentar hinzufügen

    1. Rob Cale sagt:

      Vielen Dank für das nette Feedback:-) Der Kalender kann zur Zeit nur als Einzelbestellung direkt bei mir erworben werden. Ich lasse bei Whitewall produzieren, mein Verkaufspreis in der Größe DIN A2 beträgt 49,95 € inkl. MwSt. zzgl. 4,95 € Versand. Produktion nach Vorkasse per Überweisung oder PayPal.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.