The Statesboro Revue live in der Bluesgarage, Isernhagen

Am 30. Mai spielten The Statesboro Revue zum zweiten Mal Bluesgarage. Ich kannte die Band bisher nicht und wurde durch den Namen neugierig. Und nachdem ich mich dann auf ihrer Website umgesehen und umgehört hatte war mir klar, daß ich den Auftritt sehen wollte.

Der Musik der Band ist eine ausgewogene Mischung aus Southern Rock, Roots, Americana, Blues und Bluegrass. Und Stewart Manns (Vocals, Acoustic Guitar, Harmonica) Stimme passt ausgezeichnet zu diesem Musikstil – er hat einen herausragende und einprägsamen Gesang, den wird man sich merken. Sein Bruder Garrett (Electric Guitar) lieferte mit seinem vielseitigen Spiel auf der Telecaster eine exzellente Performance ab.

Southern Rock alter Schule gepaart mit dieser Roots-Americana-Note – ich liebe diesen Stil! Garrett Manns Gitarre und Travis Bishops Keyboards sind eine großartige Kombination, die beiden wechseln sich die Solo-Parts der meisten Songs immer wieder ab und manchmal könnte man glauben das da die (alte) Lynyrd Skynyrd-Formation, die Allman Brothers oder 38 Special auf der Bühne stehen, nur um mal eine Idee vom Sound zu bekommen.

Ben Hussey (Bass) und Kris Schoen (Drums) machen dieses Bild komplett, sie bilden zusammen eine hervorragende und druckvolle Rhythmus-Abteilung.

Übrigens – die Band spielte am Ende der Show eine unglaubliche Cover-Version von „Southbound“ (Allman Brothers)

Ich habe hier noch einige Fotos in Farbe. Das Schwarzweiß-Album hatte ich vor ein paar Tagen schon auf bluesphotos veröffentlicht. Ich habe weiter unten außerdem eine paar YouTube-Playlist verlinkt

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.