Unterwegs in Asien – Shanghai in Schwarzweiß

Ich war 5 Tage beruflich in Asien unterwegs, Start war in Kuala Lumpur. Die letzten beiden Tage hatte ich in Shanghai verbracht und am ersten Abend waren wir mit unserem Gastgeber im Stadtzentrum unterwegs. Er hat uns in der kurzen Zeit zu all den magischen Punkten geführt, die man sehen muß. Auf jeden Fall habe ich Appetit auf mehr Shanghai bekommen. Am zweiten Abend hatten wir vor dem Rückflug ebenfalls noch Zeit für eine kleine Einkaufstour. Shanghai hat mich sehr beeindruckt! Die Skyline ist einzigartig und hat mich immer wieder an New York und Chicago erinnert, aber auch der Verkehr erinnert an die amerikanischen Metropolen.

Die GM-Marke Buick ist überproportional vertreten – unser Fahrer hatte einen Buick GL8, aber auffällig sind vor allem die Modelle Regal und LaCrosse. Und dann prägen natürlich die unzähligen Taxis aus VW-Produktion das Straßenbild. Und zwischendrin immer wieder Luxusfahrzeuge der bekannten europäischen Hersteller. Mir sind auch Peugeot und Citroen begegnet – in Shanghai sind sie öfter anzutreffen als in Deutschland.

Hier eine kleine Auswahl meiner Fotos von diesem beiden Abenden. Zu sehen sind der Fernsehturm sowie die bekannten Hochhäuser im Finanzzentrum. Dabei sind auch einige Bilder aus einem Einkaufszentrum, in dem die ehemals britische Traditionsmarke MG einen Stand hatte, auf dem die neue Modellpalette präsentiert wurde. Aber auch ein Klassiker aus dem 60ern war zu sehen – der MB B GT. Zurück zum Flughafen ging es abschließend mit der Magnetschwebebahn Transrapid.

Für die Reise hatte ich nur die Leica M mit dem Summicron 35 und 50 im Gepäck. Fotografiert habe ich während der ganzen Zeit ausschließlich mit dem 35er, alle Fotos aus der Hand ohne Stativ, die Architekturaufnahmen bei teilweise recht langen Verschlußzeiten und ISO 2000. Die Blende ist bei meinen Fotos sowieso meisten maximal geöffnet, nur bei dem Skyline-Panorama habe ich ein wenig abgeblendet.

  1. André Dicken

    Lieber Rob Cale!

    Ein tolles Foto mit einer sehr ansprechenden Schwarz-Weiß-Ästhetik. Ich würde gerne wissen, wie Sie die Kontraste so knackig hinbekommen, ist dies mit Lightroom oder einem Spezialprogramm entwickelt worden?

    Viel Grüße aus Köln, André

    • Lieber André,

      danke für das Feedback
      Ich nehme für BW oft SilverEfex, aber auch gerne die BW Presets von André Ruiter, die ich dann noch für das einzelne Bild ein wenig anpasse. Diese Serie ist mit einem angepassten Ilford Delta 100 Preset entwickelt worden.

      Habe Dir hier mal einen Screenshot gemacht, damit Du die Kurven und Werte in Lightroom sehen kannst.

      Viele Grüße aus Langenhagen,
      Rob

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.