Testbericht – Poster von Saal-Digital – die 2. Lieferung

Im Test Hahnemühle Photo Rag und Fuji Flex

Die Ersatzlieferung ist angekommen. Die erste Lieferung musste ich leider reklamieren. Die Neuproduktion ging auch ziemlich schnell, nicht ganz so schnell wie bei der Erstbestellung, aber das hatte ich aber auch nicht erwartet. Ich war aber dann zunächst erstaunt, die gleiche Verpackung vorzufinden – die Verpackung war ja die Ursache für die Reklamation:

2013-06-02_1

2013-06-02_2

Die Poster haben diesmal zwar keinen Schaden in Form von Abdrücken auf dem Bild bekommen (von einem halben Fingerabdruck auf dem Flex mal abgesehen), aber das Problem mit der Verpackung bleibt. Man muß eben Glück haben, daß der Versender damit ordentlich umgeht. Das ist dieses Mal wohl der Fall gewesen.

Das für diese Posterpapiere (Hahnemühle Photo Rag, Fuji Flex) ungeeignete Verpackungsmaterial hinterlässt aber einfach derart viele Fusseln auf den Postern, daß hier auf jeden Fall eine gewissenhafte Säuberungsaktion vor der Rahmung notwendig wird. Und da ist bei den beiden getesteten Papieren größte Vorsicht angesagt. Also Luft oder Glasfaserpinsel – die Utensilien, die sonst für die Sensorreinigung der Kamera verwende.

In den folgenden Fotos habe ich einige der Fasern mal durch rote Pfeile gekennzeichnet, damit man ungefähr sehen kann, was ich meine. Zunächst zwei Bilder vom Hahnemühle Photo-Rag-Poster. Dort sind nicht so ganz viele Partikel drauf, aber sie sind auch nicht so einfach zu entfernen, da das Papier ja recht rau ist.

2013-06-02_3

2013-06-02_4

Das Fuji Flex zieht wahrscheinlich ohnehin wegen des Kunststoffmaterials jedes Staubkorn an:

2013-06-02_5

Die Qualität der Poster war aber auch bei dieser Lieferung ausgezeichnet. Das Fusselpapier bei der Verpackung ist aber nach wie vor ärgerlich. Was mich aber dann doch wundert: ich hatte ja den Support auf die Probleme hingewiesen – aber eine Änderung der Verpackung hat es hier trotzdem nicht gegeben…

Das Ergebnis ist in Summe gesehen aber auf jeden Fall sehr gut: wenn ich bedenke, daß es sehr bekannte Wettbewerber aus Deutschland gibt, die z.B. für das Fuji Flex in Größe 30 x 45 fast 32,- € verlangen (!) dann ist der Preis hier bei Saal-Digital mit 12,- € ein echtes Schnäppchen – dafür muß man das Bild dann aber auch entstauben

  1. Schade, aber vielleicht war eine Veränderung des Packungsmaterial einfach kurzfristig nicht zu realisieren und sie kommt längerfristig doch noch. Vielleicht beschleunigt es die Sache ja, wenn sich die Beschwerden deswegen häufen…

  2. Hey robert,
    echt schade, dass du so Pech mit deinen Bestellungen hattest. Ich bestelle wirklich oft bei Saal, auch mal kleinere Format und es kommt immer 1a bei mir an. Aber super Bericht von dir und ich fand das Flex bei dem Auto-Bild wirklich eine gute Idee.

    lg Stefan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.