Dokumentation Stadt

Eindrücke von der photokina 2012

photokina 2012 Das Wesentliche

Halle 1 - Leica Portfolio
Halle 1 – Leica Portfolio

 

Mit Spannung und Vorfreude habe ich gestern meinen Messebesuch nach Köln angetreten. Ziel war die photokina 2012. Nach den Ankündigungen auf der Vorabendveranstaltung von Leica, die von einigen der geladenen Gäste per Twitter zeitnah „übertragen“ wurde, war ich schon sehr neugierig. Viele der Produktneuheiten waren im Vorfeld teilweise durchgesickert, aber ich wollte natürlich auch wissen, was Leica mit der kompletten Halle 1 so anstellen würde… Für mich besonders interessant: die neue M. Hier hinter Glas als Familie präsentiert:

M Showcase

 

Aber darauf komme ich später noch zu sprechen. Was ich tatsächlich vor Ort noch beeindruckender fand, war die Art, wie Leica das Thema Fotografie in der Präsentation am Messestand – also der gesamten Halle 1 – umgesetzt hat: die Überschrift Das Wesentliche rückte das Ergebnis der Fotografie – das Foto – wieder in den Mittelpunkt des Geschehens. Natürlich nicht, ohne bei jeder Gelegenheit darauf hinzuweisen, daß die meisten Fotos, die sich in das kollektive Bewußtsein der Zivilisation besonders nachhaltig eingebrannt haben, mit einer Leica geschossen wurden.
Bereits am Vorabend wurde einer der Fotografen geehrt, der eines dieser Bilder gemacht hat. Nick Ut wurde in die Leica Hall of Fame aufgenommen, mit dem Bild Napalm Girl (Vietnam 1972), aus dessen Zentrum die 9-jährige Kim Phuk auf den Fotografen zuläuft. Ein Bild, daß einen immer wieder förmlich umrennt. Präsentiert mit der Geschichte zum Bild im Zentrum der Galerie:

Halle 1 – Nick Ut – Hall of Fame

 

Nick Ut war am Vorabend zusammen mit Kim Phuk in Köln. Am Dienstag stand er für das Publikum zusammen mit David Burnett, der damals auch als Fotograf dabei war, auf der kleinen Bühne, und die beiden erzählten von den Momenten vor, während und nach der Aufnahme. Ein komplettes Kontrastprogrammn für eine Messe, aber das ist auch wieder typisch Leica. Als Besucher war man sofort in einer anderen Welt, die sich doch deutlich vom übrigen Messetrubel abhob.

The Unique Picture

 

Nach dem ersten Besuch der Galerie machte ich mich daran, mir die neue M einmal näher anzusehen. Ich war insgesamt drei mal am großen M – sehr spannend!

M

 

Der Andrang war entsprechend, und jedesmal standen wir zu Mehreren um eine M zusammen, die Kamera ging dann durch die Hände und die Leica-Mitarbeiter beantworteten unsere Fragen und erklärten neue Funktionen.

M Test Drive

 

Eine ausführliche technische Berichterstattungen will ich mir hier ersparen, das können andere besser, z.B. Thorsten Overgaard, der darüber heute schon auf seiner Seite berichtet hat.

Nick Ut sowie die anderen Fotografen, die jeweils zur vollen Stunde auf der Bühne der Galerie Ihre Werke präsentieren, waren auch immer wieder an den verschiedenen Ständen anzutreffen:

Nick Ut

 

Wer noch Zeit hat: bis zum Sonntag kann man die photokina besuchen, und natürlich gibt es mehr zu sehen, als die Halle 1 von Leica. Aber ehrlich gesagt, dort ist es so entspannt und die Galerie ist so ausgezeichnet, daß man sich in den anderen Hallen gar nicht so lange aufhalten möchte. Zwei weitere Beispiele dazu hier:

Halle 1 – Galerie – Elliott Erwitt

 

Halle 1 – Galerie – Platon

 

Ein Stand in Halle 3, der auch aus dem Rahmen fällt, ist der von Hasselblad – den sollte man auch nicht verpassen:

Shooting the Hasselblad Model

 

Ein Besuch in Köln lohnt sich immer wieder.

Deutzer Brücke
Deutzer Brücke
  1. Ein aktuelles Interview (19.9.2012) von Michael Zhang mit Nick Ut gibt es auf der Seite von PetaPixel http://www.petapixel.com/2012/09/19/interview-with-nick-ut-the-photojournalist-who-shot-the-iconic-photo-napalm-girl/

  2. …auf der Website von Leica sind jetzt auch kurze Videos von jedem Tag und von der Vorabendveranstaltung zu finden: http://de.leica-camera.com/home/ oder auch auf http://vimeo.com/leicacamera

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.